Fr.08.062018, 19 Uhr

„Schneeflocken in Afrika“
Autorenlesung mit Kavitha Rasch im Museum der Brotkultur

Am Freitag, den 8. Juni 2018 um 19 Uhr lädt Support Ulm e. V. zu einer Lesung und Vortragsveranstaltung über die sozialen und gesundheitlichen Probleme von Menschen mit Albinismus in Afrika in das Museum der Brotkultur ein.

Albinismus ist ein Sammelbegriff für eine angeborene Störung der Biosynthese der Hautpigmente mit einer daraus resultierenden hellen Haut-, Haar- und Augenfarbe. Durch die fehlende oder hochgradig reduzierte Bildung von Melanin besteht ein extrem erhöhtes Hautkrebsrisiko. Die Pigmentstörung wird vererbt und tritt weltweit betrachtet mit einer Häufigkeit von 1:20.000 , in den afrikanischen Ländern jedoch besonders häufig auf. Wie alle Menschen, die andersartig sind, haben Menschen mit Albinismus ein erhöhtes Risiko ausgegrenzt und diskriminiert zu werden.

Die Autorin Kavitha Rasch ist gebürtige Inderin aus dem Rheinland und 2011 durch ihr erstes Buch "Umweltsch(m)utz im Einkaufswagen" zum Thema Umweltbildung für Kinder bekannt geworden. In ihrem neuen Roman erzählt sie die Geschichte der Journalistin Maya Solis, die eine Dienstreis von New York nach Tansania in ein Kinderheim führt. Dort taucht sie in die Welt der weißen Schwarzen ein. Schnell stellt sie fest, dass es für die meisten von ihnen eine grausame Welt ist, in der ein uralter Aberglaube des Volkes über Macht, Glück, Leben und Tod entscheidet. Getrieben durch die Neugier einer Journalistin, riskiert Maya ihr eigenes Leben, um einen vermissten Jungen mit Albinismus lebend und unversehrt zu seinen Eltern zurückzubringen.

Die Lesung wird ergänzt durch Kurzvorträge zum Thema von Fachärzten des Areionzentrums Neu-Ulm. Mit dieser Veranstaltung möchte Support Ulm e. V. auf die besondere Situation von Albinos auf dem schwarzen Kontinent hinweisen und die Bevölkerung zur Unterstützung dieser Menschen aufrufen.

Eintritt frei