Veranstaltungsraum


So 10.09.2017, 11-17 Uhr
Brotkulturfest
Der Genussmarkt und Aktionen rund um den Salzstadel
regional, nachhaltig, vielseitig

 

Am Sonntag, den 10. September 2017 lädt das Museum der Brotkultur wieder von 11 bis 17 Uhr zu seinem bunten Genussmarkt und verschiedenen Aktionen rund um den Salzstadel ein.
Feine Backwaren, Käse- und Wildspezialitäten, Weinbergschnecken, Festungshonig, Marmeladen, Essig und Öle, verschiedene Weine, Schokolade, Eis und Textilien; alles, was es für eine genussvolle Brotzeit braucht, verkaufen Anbieter aus der Region, denen die Nachhaltigkeit ihrer Produkte am Herzen liegt. Die Kuchentheke des Fördervereins und die Kaffeebar des Regionalen Ausbildungszentrums Ulm runden das Angebot ab. Außerdem informieren das Landratsamt, die Initiative foodsharing und der Verein Ulm isst gut über den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln.
Für Kinder gibt es Kasperltheater, Gassenspiele und Gelegenheit zum Malen und Basteln.
Alle kleinen und großen Gäste, die das Museum näher kennenlernen möchten, können an unterschiedlichen Führungen teilnehmen und passend zur aktuellen Ausstellung „Lebensraum Erde“ ihren eigenen Hängegarten anlegen.
Und schließlich bietet das Museum noch Bücher und Kleinigkeiten zum Verkauf an.

Der Eintritt ins Museum ist an diesem Tag frei!

Tag des offenen Denkmals

Von 12.00 bis 16.00 Uhr werden stündlich Führungen durch die oberen Dachgeschosse des Salzstadels angeboten. Für die Führungen in kleinen Gruppen wird festes Schuhwerk empfohlen.
Der reichsstädtische Salzstadel ist ein Speicherbau mit mehrgeschossigem Dachstuhl. Er wurde 1592/93 von Stadtwerkmeister Caspar Schmid und Zimmermeister Matthäus Gaiser errichtet. Seit 1991 ist das Museum der Brotkultur hier untergebracht.

 

PDFDruckenE-Mail